Das Projekt

REACH YOUth

Bei dem Projekt‚ REACH YOUth‘ geht es darum, jungen Menschen die Grundwerte der Demokratie zu vermitteln. Die vielen Herausforderungen, mit denen unsere Jugend konfrontiert ist, und der allgemeine Vertrauensverlust in die Institutionen sind gefährliche Tendenzen, von denen junge Menschen zunehmend betroffen sind. Sie hören auf, an die Demokratie und eine aktive Beteiligung als Mittel zur Verbesserung ihres Lebens und ihrer Gemeinschaft zu glauben. Infolgedessen laufen sie Gefahr mit antidemokratische Ansichten zu sympathisieren oder auch radikalen Gruppierungen zu folgen. 

How do we deal with this then?

Reach youth consortium is talking directly to those who are the closest to those young people who might be more at risk of taking these unhealthy political views upon themselves. These cloaked heroes are none other than our youth workers, psychologists, social workers and other professionals alike. They are most often one of the few able to support young people going through a though time. We want help them out with this offering the REACH YOUTH training material, modules and e-learning platform to support their daily work of change agents for the lives of many young men and women. The material is designed by youth workers for youth workers and addresses a wide range of topics connected to democracy and active participation.

Ausgangslage

Ziel des Projekts ist es, JugendbetreuerInnen und Fachkräfte gleichermaßen zu schulen und zu unterstützen, damit sie in der Arbeit mit benachteiligten jungen Menschen innovative und hochwirksame Methoden zur Demokratiebildung  anwenden können. Die Forschung zeigt, dass benachteiligte junge Menschen für antidemokratische und populistische Tendenzen anfällig sind . JugendbetreuerInnen wie auch pädagogische Fachkräfte müssen darauf vorbereitet sein, die Werte der Demokratie, der aktiven Bürgerschaft, der Toleranz, des interkulturellen Dialogs und des Konfliktmanagements an junge Menschen, mit denen sie arbeiten, weiterzugeben, sie zu stärken und sie vor den Folgen anti-demokratischer Ideologien zu schützen.

Ziele

Befähigung

von JugendarbeiterInnen, SozialarbeiterInnen und anderen relevanten Fachkräften demokratischer Toleranz und gegenseitiges Verständnis in ihrer Haltung bei der Arbeit mit  marginalisierten Jugendlichen, die von Extremismus und antidemokratischen Tendenzen bedroht sind, einzubeziehen.

Antidemokratischen

Tendenzen bei benachteiligten Jugendlichen durch die Stärkung von Demokratie, Toleranz und menschenrechtsbasierten Haltungen entgegenwirken.

JugendarbeiterInnen

aktuelle Werkzeuge und Instrumente zur Verfügung stellen, um über Politik und die Beteiligung von Jugendlichen am öffentlichen Leben diskutieren zu können.

Verbesserung

des gegenseitigen Verständnisses und des kulturellen Austauschs zwischen Jugendlichen auf dem Weg zu einem interkulturelleren und integrierteren Europa.

Aktivitäten

2 TRANSNATIONALE SCHULUNGEN FÜR JUGENDARBEITERINNEN

2 transnationale Schulungen für JugendarbeiterInnen zu Werkzeugen und Methoden für die Arbeit mit jungen Menschen zu den Themen Demokratie, Toleranz, Verständnis des politischen Systems und der Bedeutung einer aktiven Beteiligung an der Gestaltung einer besseren Zukunft.

5 PILOTTRAININGS AUF DER E-LEARNING-PLATTFORM

5 Pilottrainings auf der E-Learning-Plattform für JugendarbeiterInnen, PsychologInnen, Studierende der Geisteswissenschaften und anderer gesellschaftsbezogener Wissenschaften, SozialarbeiterInnen u.ä.

NATIONALE PILOTTRAININGS

Nationale Pilottrainings des „Demokratie-Intervention-Sets“ mit JugendarbeiterInnen, PsychologInnen, Studierenden der Geisteswissenschaften und anderer gesellschaftsbezogener Wissenschaften, SozialarbeiterInnen u.ä.

ABSCHLUSSVERANSTALTUNGEN

Abschlussveranstaltungen, um die Instrumente und Ergebnisse des Projekts den Akteuren des Jugend- und Sozialarbeitssektors sowie den institutionellen Interessensvertretern und Entscheidungsträgern im Bildungssektor vorzustellen.

Ergebnisse

JUGENDBETREUERINNEN/SOZIALARBEITERINNEN/PSYCHOLOGINNEN/LEHRERINNEN

lernen den Umgang mit unserem Interventionsset und werden geschult, auf benachteiligte Jugendlichen mit Demokratie, aktiver Beteiligung, interkulturellem und intergenerationellem Dialog einwirken zu können.

JUGENDORGANISATIONEN/-EINRICHTUGEN

werden vom Schulungsangebot und den Werkzeugen profitieren, die von der REACH YOUth-Initiative angeboten werden und auch eine E-Learning-Plattform umfassen, die von den Einrichtungen zur Schulung ihrer Fachkräftge genutzt werden kann.

JUNGE MENSCHEN

werden innerhalb des Projekts von den Methoden profitieren, indem sie sich Denk-und Handlungsweisen aneignen, mit denen sie sich dauerhaft antidemokratische Tendenzen entgegen stellen und sich demokratische Werte zu eigen machen.

MULTIPLIKATORVERANSTALTUNG INTERESSENSVERTRETERN

Multiplikatorveranstaltung mit 30 und mehr Interessensvertretern, für die das Projektthema relevant ist und die die Demokratieförderung im Bereich der Jugendarbeit weiter verbreiten.